Olivenöl No. 29

Inhalt / Artikel-Nr. Lager Preis

Bio*

  1 Liter (Kan.)
18,00 EUR pro Liter
100-1-29-0100-ST
ausverkauft 18,00 EUR

Museumsolivenöl Kreta-RK

  0,5 Liter (Kan.)
2,20 EUR pro 100 ml
210-1-20-0050-004
ausverkauft 11,00 EUR

rückstandskontrolliert

1 Liter (Kan.)
17,00 EUR pro Liter
100-1-29-0100-RK
lieferbar 17,00 EUR

  3 Liter (Box)
15,00 EUR pro Liter
100-1-29-0300-RK
ausverkauft 45,00 EUR

5 Liter (Box)
13,00 EUR pro Liter
100-1-29-0500-RK
lieferbar 65,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
nicht aktiv

Details

Olivenöl No. 29:        arteFakt classic 

Region:                       Kreta/Griechenland

Ernte:                           Aus der Ernte des Winters 2017/2018

Haltbarkeit:                 1 Liter Kanister: Mindestens haltbar bis 30.06.2019

                                     3 u. 5l Box: Mindestens haltbar bis 31.12.2019

Oliviers:                       Ioannis und Edith Fronimakis ,  

Olivensorte:                Psiloelies (Famile der Koroneiki)

Aromen: Feine und elegant ausgeprägte Fruchtaromen mit leichter Süße grüner, noch etwas unreifer Bananen.

Verwendung
Für feine Blatt- und Gemüsesalate, zu Meeresfrüchten und Fisch.

Skinokapsala

**Natives Museumsolivenöl Skinokapsala

Oliviers
Ioannis und Edith Fronimakis


Hierbei handelt es sich um das Native Olivenöl Extra der Patenschaftshaine
"Skinokapsala No. 1 und No. 2". Der Ertrag aus dem Verkauf dieses Olivenöls kommt dem Landschaftsmuseum zur Erhaltung alter Kulturlandschaften zu Gute, die der arteFakt Stifterfonds dort in Skinokapsala und in Palombaio/Apulien entwickelt.

Testergebnisse


Sensorische Prüfung


Paneltest *

Hier der Laborbericht

Bewertung No. 29 - Kreta - Rückstandskontrolliert
Fruchtigkeitsmedian:       6,0
Bitterkeitsmedian:            2,4
Schärfemedian:               3,0
Harmonie:                        6,5
Reifegrad:                        grüne Fruchtigkeit
Fehlermedian :                 0


Laboranalytische Prüfung
(In Klammern sind die jeweils max. zulässigen Grenzwerte aufgeführt)
Analyseinstitut: Eurofins, Hamburg

Säurezahl:                       0,41 (0,8) mgKOH/g
Peroxidzahl:                     4,2 (20) meq O2/kg
UV-Photospektronomie
- K232:                             1,59 (2,5)
- K268:                             0,13 (0,22)
- Delta K:                       < 0,001 (0,01)
Bio- oder Polyphenole       422 mg/kg
Hier ausführliche Darstellung und weitere Prüfparameter
* Paneltest


Bewertung No. 29 - Kreta - Bio
Fruchtigkeitsmedian:       5,2
Bitterkeitsmedian:            2,5
Schärfemedian:               2,4
Harmonie:                        5,7
Reifegrad:                        fruchtig
Fehlermedian :                0


Laboranalytische Prüfung
(In Klammern sind die jeweils max. zulässigen Grenzwerte aufgeführt)
Analyseinstitut: Eurofins, Hamburg

Hier der Laborbericht

Säurezahl:                              0,81 (0,8) mgKOH/kg
Peroxidzahl:                            6,9 (20) meq O2/g
UV-Photospektronomie
- K232:                                    1,69 (2,5)
- K268:                                    0,14 (0,22)
- Delta K:                             < 0,001 (0,01)
Bio- oder Polyphenole            411   mg/kg


* Paneltest

Löffelmenü

Salat von rohem Spargel, Ruccola und Cranberries mit konfierter Garnele

Zutaten: weißen Spargel, orengefarbener Paprika,  Orange, Garnelen, Weißen Balsamico, Orangensaft, Vanillesirup, Salz, Pfeffer und Olivenöl No. 29, Ruccola 

Zubereitung: 
Weißen Spargel schälen, die holzigen Teile entfernen und schräg in sehr dünne Scheiben schneiden. Die orangefarbenen Paprikaschoten entkernen und mit der Küchenmaschine in kurze Streifen raspeln. Spargel und Paprika sollen im Verhältnis 2:1 gemischt werden.

Orange auspressen und den Saft mit Weißem Balsamico, Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren. Den Vanillesirup langsam zugießen und alles zu einem cremigen Dressing verrühren. Den Spargel damit mischen und zugedeckt 2 Stunden gekühlt marinieren lassen.

Ruccola waschen und trocken schütteln. Cranberries mit dem Spargel vermischen. Sehr gut passen zum Spargel auch Erdbeeren, diese werden dann geviertelt und anstatt der Cranberries mit dem Spargel vermischt.

Garnelen salzen, pfeffern, mit Zitrone im Frischhaltebeutel im 60°C heißen Wasserbad konfieren.

Anrichten: Auf einen Teller ein Salatbett aus Ruccola-Blättern legen. Darauf den Spargelsalat geben und mit konfierter Garnele garnieren. Mit Olivenöl würzen.