Aroma-Set - Herbst- u. Winteredition, DE ÖKO-001

Inhalt / Artikel-Nr. Lager Preis

Aroma-Set - Herbst- u. Winteredition, DE ÖKO-001
100-2-99-0001-ST06
lieferbar 29,50 EUR
Grundpreis: 29,50 EUR pro Liter
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Details

Das Aromaset der Herbst- und Winteredition- Limitiert
enth?lt 4 x 0,25-Liter Kanister im Geschenkkarton der aufgef?hrten Sorten mit entsprechenden Rezeptanregungen.

Mindestens haltbar bis: 30.12.20

Was sind nativ aromatiserte Oliven?le?
Alle Speisefette und ?le sind hervorragende Geschmackstr?ger und relevante Vitamine sind nur in ihnen l?slich und k?nnen auch nur dann von unserem K?rper f?r den Stoffwechsel aufgenommen werden.

'Nativ' bezeichnet hier eine nat?rliche Herstellung der Aromatisierung, nur durch den Zusatz frischer Aromaten und ihre gemeinsame Verarbeitung mit frischen Oliven, ausschlie?lich mit mechanischen Verfahren in einer modernen ?lm?hle. Es werden hier also frisch gepfl?ckte Lorbeer-, Thymian- und Rosmarinbl?tter und frische Peperoncini verwendet. Durch die gemeinsame Verarbeitung erfolgt die Aromatisierung nicht nur durch die S?fte, sondern auch durch enthaltene und intensivere ?therische ?le. Nicht zu untersch?tzen ist auch der ?bergang wertvoller sekund?rer Begleitstoffe aus den Aromaten in das Oliven?l, darunter wertvolle Antioxidantien, wie Biophenole und Vitamin E und weiterer Vitamine.

Native aromatisierte Oliven?le sind nur dann gut gemacht, wenn eine klare Vorstellung der zu erzielenden Geschmackskomposition vorhanden ist. Hierbei kann das Oliven?l dann nicht nur als belangloser Geschmackstr?ger betrachtet werden. Ausschlaggebend ist die kompositorische Harmonie zwischen der gew?hlten Olivensorte und dem Aromat und ihren jeweiligen Reifezust?nden. Weiterhin d?rfen sie nur in einwandfreiem Zustand ausgew?hlt und verarbeitet werden.

Was beim Tee schon lange g?ngige Praxis ist, kommt beim Oliven?l gerade in Mode. Mittelm??ige bis schlechte Oliven?le werden durch 'naturidentische' Aromastoffe bzw. - essenzen kaschiert und gesch?nt. In kleinen Verpackungen wird dann auch noch der unerkl?rlich hohe Preis, hoch gerechnet auf den Liter, versteckt. Bei einem guten Produkt wird auf dem Etikett die Olivensorte und die Herstellungsweise aufgef?hrt und nicht nur angegeben, dass 0,2 Gramm Aroma dem Oliven?l hinzugef?gt wurde.

Lorbeer



Natives (nat?rliches) Lorbeer-Oliven?l wird aus frischen Lorbeerbl?ttern und Coratina-Oliven mittlerer Reife hergestellt. Erzeuger ist unser Partner aus Minervino in Apulien, die Cooperative Emanuel De Deo (Oliven?l No.7).

Verwendung
Natives Lorbeer-Oliven?l eignet sich besonders zu Gerichten von H?lsenfr?chten der Linsen und Bohnen, zum Verfeinern von Tomatensaucen und Pilzgerichten.

Rosmarin


Natives (nat?rliches) Rosmarin-Oliven?l wird aus frisch gepfl?cktem Rosmarin und Arbequina-Oliven mittlerer Reife hergestellt. Erzeuger ist unserer Partner aus Riodoms in Katalonien, Josep Maria Mallafr? (Oliven?l No.11).

Verwendung
Natives Rosmarin-Oliven?l eignet sich besonders zu Gerichten mit Tomaten, Kartoffeln und Pilzen und verfeinert Frischk?sezubereitungen, hier besonders Ziegenfrischk?se.

Thymian


Natives (nat?rliches) Thymian-Oliven?l wird aus frisch gepfl?cktem Thymian und Arbequina-Oliven mittlerer Reife hergestellt. Erzeuger ist unserer Partner aus Riodoms in Katalonien, Josep Maria Mallafr? (Oliven?l No.11).

Verwendung
Natives Thymian-Oliven?l eignet sich besonders zu Gerichten mit mediterranem Gem?se wie z.B. Ratatouille, zu geschmorten Paprikaschoten, geschmortem oder gebackenem Huhn, Lamm und Rindfleisch.

Peperoncino


Natives (nat?rliches) Peperoncino-Oliven?l, piccante wird aus frischen Peperoncini und Coratina-Oliven fr?her Reife hergestellt. Erzeuger ist unserer Partner aus Minervino in Apulien, die Cooperative Emanuel De Deo (Oliven?l No.7).

Die Reifung der Peperoncino, auch als Chili bezeichnet, erfolgt bereits im August, die der Olive jedoch erst Anfang November. Die Peperoncini werden daher nach dem Pfl?cken entstielt (schmeckt bitter) und sofort schockgefroren. So gefroren werden sie dann sp?ter mit den Oliven gemahlen und verarbeitet, tauen dabei auf und geben ihre aromatischen S?fte frei aber nur wenig vom sekund?ren Planzenstoff des Capsaicin, der die Sch?rfe ausmacht. Verwendet wird eine regionaltypische Peperoncinosorte, die im rohen Zustand auf der Sch?rfeskala von PIK 1 bis 10 die Stufe PIK 6 erreichen w?rde. Das native Peperoncino-Oliven?l, piccante erreicht nur die Sch?rfestufe PIK 2.

Verwendung
Natives Peperoncino-Oliven?l eignet sich f?r einen universellen Einsatz in der K?che, es passt ?ber ein Spiegelei ebenso wie es eine Tiefk?hlpizza verfeinert, es begleitet die Tomate und passt zu allen winterlichen Eintopfgerichten.