Ein Reisebericht von Franz Gentemann – Januar 2007

Olivenernte auf Kreta

Wetterkapriolen auch in Griechenland! Fallen jetzt die Preise fürs Kreta-Öl?
Wieder einmal hatte ich die Gelegenheit bei der Olivenernte in Kreta dabei zu sein. Vom 11. bis zum 15. Januar habe ich mit Conrad Bölicke von arteFakt und Kostas Apostolopoulos, “unseren Mann in Griechenland“, die Olivenbauern auf Kreta besucht.

Das Olivenöl No. 29 Mesara
Von Athen aus fliegen wir nach Heraklion, um von dort aus in Mires, am Rande der Mesara-Hochebene, mit Vertretern der dortigen Kooperative zu sprechen. Man berichtet uns, dass die Tanks schon gut gefüllt sind. In Kürze will man mit der Ernte durch sein. Wir nehmen direkt in der Ölmühle eine erste Verkostung verschiedener Öle vor. Die Entscheidung fällt nicht leicht. Es werden einige Ölproben für die Prüfung in einem Berliner Institut entnommen. Nur Öl der besten Qualität hat bei arteFakt eine Chance! Anschließend besuchen wir in der Nähe eine Olivenholzschnitzerei. Ab Kampagnen-Beginn im Mai 2007 werden einige Artikel über den arteFakt-Marktplatz zu beziehen sein.

Das Olivenöl No. 29 Lassithi
Nach der Besichtigung des archäologischen Tempels von Phaestos, dem ältesten Tempel Griechenlands, fahren wir durch die Mesara-Ebene Richtung Ierapetra. In der dortige Genossenschaft in Skinokapsala, an Kretas Südküste, besuchen wir Edith und Jannis Fronimakis unterhalb des Triptis Gebirges. Wir erfahren, dass auch in den griechischen Anbaugebieten die Wetterkapriolen der Olivenernte zugesetzt haben. Einen “richtigen Winter“ hat es dort bisher auch nicht gegeben, was zur teilweisen Überreife von einigen Olivenhainen führte. Aber die Ölbauern werden das schon hinbekommen.

In der dortigen Ölmühle entnehmen wir Wasserproben, um beim Zukunfts-Thema “Wasseraufwiederaufbereitung“ einen Schritt weiter zu kommen. Die Tests in Berlin sollen Aufschluss darüber geben, was eine solche Anlage später leisten muss.

Baumpatenschaften Skinokapsala
Unser Patenschaftshain ist bereits abgeerntet und zu flüssigem Gold verarbeitet worden und der Kauf eines weiteren Olivenhains in unmittelbarer Nähe steht unmittelbar vor dem Abschluss.

Besuch der Imkerei
Natürlich besuchen wir wieder die Imkerei von Manolis Chaniotakis. Dort wird die Honigbestellung für Mai 2007 noch etwas erweitert. Wir müssen sofort neue Honigsorten kosten.

Reise zur Olivenernte 2007/2008
Ziel unserer Reise war auch die Vorbereitung einer seit geraumer Zeit geplanten Reise zur nächsten Olivenernte nach Kreta. Conrad Bölicke hat mich gebeten eine solche Reise zu planen und zu begleiten.

Wir haben wieder spannende Tage in Kreta erlebt. Das Thema Olivenöl ist unerschöpflich. Wir werden dranbleiben müssen.

Franz Gentemann
Egling/Endlhausen, 26. Januar 2007

Keine Kommentare bis jetzt.

Schreibe einen Kommentar