Qualitätsstandards: Analytik

Die unten stehend aufgeführten Ergebnisse der Laboranalysen wurden vom Labor S.O.F.I.A. GmbH im IGZ Adlershof Berlin und A.G.E.N.T. in Athen vorgenommen. Die S.O.F.I.A. GmbH führt darüber hinaus die Rückstandskontrollen für arteFakt durch.

Freie Fettsäuren sind Abbauprodukte „guter“ Fettsäuren durch Falschbehandlung der Oliven bei der Ernte und Lagerung. Ein geringer Anteil drückt daher nicht nur die Qualität des Olivenöls, sondern auch die der Arbeit zu seiner Gewinnung aus.

Peroxide sind nicht „schlecht“, sie bilden sich durch Reifung bei jedem Obst und Gemüse, sie lassen sich leicht zählen. So kann gut der Reifezustand ermittelt und für die Olive bestimmt werden.

Mit der UV-Photospektronomie lässt sich ermitteln wie viele so genannte Doppelbindungen statistisch verteilt ein Olivenölmolekül enthält. In gutem Zustand hat es nur eine Doppelbindung. Presst man das Öl zu heiß oder ist es überaltert, bilden sich mehrfache Doppelbindungen im Molekül aus, die bei dieser Untersuchung zu erkennen sind.

Die aktuellen Laboranalysen finden Sie in unserem Online-Shop bei den jeweiligen Olivenölen. Oder Sie stöbern durch unsere Online-Bibliothek.

Rückstandskontrolle

Alle Olivenöle, die sich noch nicht oder erst in Umstellung auf kontrolliert biologischem Anbau befinden, unterziehen wir einer analytischen Breitbandkontrolle im Lebensmittellabor. Sie dienen dem Ausschließen von Fehlern, die sich manchmal auch aus Unwissenheit einschleichen, der Qualitätsverbesserung, der Erzeugung sowie der Kontrolle für den Olivier als auch für uns, wie die vereinbarten Standards eingehalten werden. Gelingt das außerhalb kleiner Toleranzen nicht, bieten wir diese Chargen nicht an. Die Olivenöle aus kontrolliert biologischem Anbau werden in den Herkunftsländern von den Bio-Kontrollstellen untersucht und zertifiziert. Da unsere Untersuchungen breiter angelegt sind, überprüfen wir auch diese Öle in kürzeren Abständen.