Archive | Olivenöl & Markt

Olivenöl und Betrug

Dass auf ganz Kreta nahezu die gesamte Olivenernte ausgefallen war und auf dem Peloponnes zwischen 60 und 90 Prozent, was in der Dimension einer Naturkatastrophe für Landwirte gleich kommt, spiegelt sich weder in der Berichterstattung der Medien wieder, noch macht sich das im reichhaltigen Angebot im Handel bemerkbar. Discounter überbieten sich gerade wieder mit Billigangeboten, […]

Weiterlesen

Nicht nur bei Doktorarbeiten finden sich Plagiate

Das Internet schafft unbenommen eine hohe und schnelle Informationsdichte mit leichtem Zugriff. Es ermöglicht damit ebenso schnell von Anderen erarbeitete Inhalte zu kopieren, natürlich ebenfalls ohne Quellenangabe. Es ist ärgerlich bei der Durchsicht zahlreicher Seiten zum Olivenöl zu sehen, wie von uns erarbeitete Informationen, z.B. zu den gesundheitlichen Vorteilen oder zu den Inhaltsstoffen der Olive […]

Weiterlesen

Irrtümer zum Olivenöl, die sich hartnäckig halten

Ungefiltertes Olivenöl ist besser ?! Da es sich beim Olivenöl um einen Bestandteil der Fruchtzelle und damit des Zellsaftes handelt, hat die Natur ihm auch eine Fülle von aktiven Stoffen und Mechanismen beigegeben, die die Reifung und den späteren Zerfall der Frucht anregen und beschleunigen sollen. Nur durch ein frühes Filtern, bei dem diese natürlichen […]

Weiterlesen

Olivenölbetrug – ein italienisches „Sommermärchen“

Italienische Medien berichten zur Zeit über zwei neu aufgedeckte Olivenölskandale, welche die von Branchenkennern geäußerte These bestätigen, dass die Gewinnspannen des Betruges bei den Olivenölen höher als in der Rauschgift- und Pornobranche liegen dürften. Zwischen 0,30 und 1,00 Euro Abschlag pro Kilogramm liegen die offiziell im Großhandelsmarkt aufgerufenen Preise für die unterschiedlichen Olivenöle unterhalb der […]

Weiterlesen 0

“Arbequina“: die Guardia di Finanza entdeckt Fälschungen in der Olivenölindustrie

Quelle: il Cittadino online, vom 26/06/2012 13:02 Übersetzung: Manuela di Bari, Bremen/Bari Hausarrest für einen Ölmulti und drei seiner Mitarbeiter SIENA. Mit der Koordination des Pms („Kommissar“) Aldo Natalini, wird gerade von der Fiamme Gialle in Siena in Zusammenarbeit mit der I.C.Q.R.F. (Ispettorato Centrale per la tutela della Qualitá e Repressione Frodi dei prodotti agroalimentari […]

Weiterlesen

Die Zukunft des Olivenöls zwischen Markt und Marke, zwischen Lidl, Aldi & Co. und den kleinen, auf individuelle Qualität bedachten, Erzeugern

Einen Tag nach meinem Abflug im Januar 2009 von Heraklion nach Athen fuhren kretische Bauern mit ihren Traktoren auf das Rollfeld des Inselflughafens und hielten es für drei Tage besetzt. Andere Landwirte sperrten derweil mit ihren Traktoren die Nationalstraßen von Athen nach Thessaloniki. Nahezu gleiche Aktionen hatte ich bereits im Dezember des zurückliegenden Jahres in […]

Weiterlesen

Veränderungen werden tiefgreifend sein und viele zur Aufgabe zwingen

Etwas Grundlegendes ändert sich seit einiger Zeit beim Olivenöl in einem Prozess, der sich in anderen Branchen längst durchgesetzt hat: Erzeuger haben keinen Einfluss mehr auf die Wertbestimmung ihrer Arbeit. Um Erzeugern diesen Einfluss zu nehmen, bedarf es dreier wichtiger Voraussetzungen. Große Aufkäufer oder Händler muss es geben, die ihre Marktstellung durch die Beherrschung der […]

Weiterlesen

Olivenöl und Betrug im Wandel der Zeit

Vorwiegend italienische Olivenöl-Großhändler gingen oft unlautere Wege, um über marktbeherrschende Mengen zu verfügen. Mit – aus heutiger Sicht – nahezu archaisch anmutenden Methoden betrogen sie auf unterschiedliche Weise. Preislich günstigere, griechische und spanische Olivenöle wurden als teure italienische Öle umdeklariert oder verschnitten. Tankschiffe wurden mit billigem Olivenöl aus Tunesien durch mehrere europäische Häfen geleitet, bis […]

Weiterlesen

Die EU-Olivenöl-Verordnung wird zur Fessel für Kleinerzeuger und Verbraucher

Die Einführung der Olivenöl-Verordnung in Brüssel ab 1991, insbesondere mit der Fassung von 2002, war zunächst ein richtig ansetzender Versuch, diesem Produkt einen rechtlichen Ordnungsrahmen zu geben und Mindeststandards für die Qualität zu definieren. Gleichwohl gelang es in all den Jahren damit nicht, das Olivenöl vom ersten Platz auf der Betrugsskala bei Lebensmitteln innerhalb der […]

Weiterlesen

Wie Veränderungen von Grenzwerten den Betrug „legalisieren“

Kontrollaspekt – die UV-Photospektronomie Echte native Olivenöle weisen in ihrer Molekülstruktur überwiegend konjugierte Doppelbindungen auf. Mittels einer physikalisch-chemischen Prüfmethode, der UV-Photospektronomie, kann man diese Bindungen ermitteln bzw. identifizieren. In einem durch Grenzwerte exakt definierten Bereich erhält man für diese ein Signal, das aufgezeichnet werden kann. Durch zu heißes Pressen, falsche Lagerung, Verwendung fauler Oliven und […]

Weiterlesen

Alternativen gibt es immer, selten aber leichte

Viele kleinere Betriebe werden zunächst mit noch höherer Selbstausbeutung und intensiverer Nutzung ihrer Flächen zur Erzeugung von mehr Masse darauf reagieren, um zu versuchen die Verluste zu kompensieren. Wenn, wie geplant 2013, die bisher gezahlten Agrarsubventionen wegfallen, werden sie nach und nach aufgeben müssen. Mittelgroße Betriebe mit größeren Flächen werden die Methoden der Massenproduktion wie […]

Weiterlesen

Gepanschtes Olivenöl/ Verhaftungen in Italien

Roma, 11-06-2012 Quelle: www.RAINews24.it Die Carabinieri der NAS von Florenz der Sektion P.G. Pistoia, unterstützt von Militärs der Kreiskommandos und vom Personal des Instituts für Qualitätskontrolle und Betrugsaufklärung des Landwirtschaftsministeriums, haben im Auftrag der Prokura von Pistoia  17 Verhaftungen durchgeführt und 6 Handelsaktivitäten im Bereich der Herstellung und des Verkaufs von Olivenöl durchsucht. Den Angeklagten […]

Weiterlesen