Olivenölkampagne 2016

Bitte Bilder aktivieren

Drei anspruchsvolle Rezepte
für Feinschmecker vom Küchenchef
Marius Schlatter vom Gasthof Lamm
& Manufaktur Jörg Geiger in Schlat

auf der Schwäbischen Alb

5. Sommer-Rabattaktion mit 10% Rabatt für 10 Tage

für das Olivenöl No.3 grün aus Kalabrien

und weiter aktuell die Sommer-Grillpakete zum Sonderpreis,

so lange der Vorrat reicht

 

Guten Tag liebe arteFakt-Freunde,

die Olive ist in ihrer Reifeentwicklung gut mit einer Obstfrucht, z.B. dem Apfel vergleichbar. In früher Reife schmecken Äpfel Säure betont mit noch kantigen grünen Aromen, was manche lieben und andere lieber noch warten lässt. Bei Oliven bzw. ihren Fettsäuren aus den Fruchtzellen, verhält es sich ähnlich. Aus frühreifen Oliven gewonnene Olivenöle zeichnen sich ebenfalls durch kantige, noch grüne Aromen aus und was beim Apfel die Säure ist, sind bei Oliven die herben und pfefferigen Noten der Biophenole, die im Zusammenspiel mit dem klaren aromatischen Profil von grünen Gräsern ein wildes und aufregendes Mundgefühl erzeugen. Für diese Sommerrabatt-Aktion haben wir drei Meister ihres Fachs für Sie zusammen geführt. Die Familie Librandi aus Vaccarizzo Albanese, die seit einigen Jahren zu den zwanzig besten Olivenmüllern der Welt zählen und ihr Olivenöl No.3 aus der Olivensorte Nocellara del Belice, das zum besten Bio-Olivenöl dieses und der letzen beiden Jahre gewählt wurde. Mit Jörg Geiger verbindet uns eine langjährige kulinarische Freundschaft. Vielen von Ihnen ist er sicher von seiner Wiederentdeckung der Champagner Bratbirne her bekannt, einer über dreihundert Jahre alten Birnensorte der Schwäbischen Alb, die er zu fruchtigem Champagner vergären und heranreifen lässt.  Der Champagne missfiel das und sie untersagte ihm die Bezeichnung. Diese Auseinandersetzung zwischen „David und Goliath“ musste er zwar verloren geben, sie bestärke aber seine Leidenschaft für modern erzeugte Obstweine und ihrer sehr aromatischen und alkoholfreien PriSecci, die heute als erlesene und an Varianten reiche Getränke aus der Manufaktur Jörg Geiger kommen.
Bitte Bilder aktivieren
In seinem Gasthof „Lamm“ setzt sich das hohe Niveau auf dem Teller fort, wo Jörg Geiger als gelernter Koch jedoch nicht mehr täglich die Zeit findet selbst am Herd zu stehen. Mit seinem Küchenchef Marius Schlatter, ist er immer auf der Suche nach kreativen Neuerungen mit vielen Zutaten aus der heimischen Umgebung. Drei Kostproben davon hat Marius Schlatter mit dem Olivenöl No.3 grün für Sie kombiniert.  Wir wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachkochen, sie werden Ihre Familie und Freunde damit sehr beeindrucken. Reichen Sie dazu dann eine Champagner Bratbirne oder einen PriSecco, hier klicken … 

  • Marinierte Olivenöl Forelle mit Petersilie und Römischen Ampfer
  • Gemüseröllchen mit Olivenöl – Ratatouille und Bärlauch
  • Lammbauch oder Lammoberschale mit gebackener Kartoffel und Käsecreme
    Alle drei Rezepte finden sie hier…

Wir wünschen viel Spaß beim Zubereiten und anschließendem Genießen, mit freundlichen Grüßen

Ihre

Susanne Rottler und das arteFakt-Team

 

el olivo-edition_Kanister

Der Film El Olivo- Der Olivenbaum, startet am 25. August und wir legen eine limitierte Sonderedition eines andalusischen Olivenöls der Olivensorte des Filmbaumes, der Picual, in 0,5 Liter Kanistern auf, den Sie ab sofort mitbestellen können.

Die Misere des Olivenmarktes mit ihren sozio-kulturellen Folgen für die Kleinerzeuger und die oft Jahrhunderte alten Kulturlandschaften bildet den Hintergrund des Films, daher hatten wir einen Benefit-Kinotag zum Erhalt alter Olivenbäume und -haine angeregt. An diesen Tagen werden die Kinobesucher um eine Spende von 2,00 Euro pro Person als Aufschlag auf den Kinopreis gebeten. Empfängerin der Spende wird eine NGO in der Region des Drehorts des Films sein, die sich dieser Aufgabe verschrieben hat. Hierfür konnte sich jedes teilnehmende Kino einen Baum eines nicht mehr gepflegten Olivenhains aussuchen, der mit den Spendengeldern durch die NGO revitalisiert werden kann.  So werden das Kino und dessen Besucher mit ihrem Engagement Baum-Paten des Projektes. Als Dankeschön erhalten alle Kinobesucher, die den Betrag gespendet haben vom Filmverleih „Piffl-Medien“ einen Solidaranstecker und von arteFakt eine Sonderedition der Pesto-Fibel.

Eine Liste der teilnehmenden Kinos können sie hier einsehen…

Hier geht’s zum Trailer…

 

Ein paar Sommergrill-Pakete sind noch da….

Sommergrill-Paket A, mit Grillkohle zum Aktionspreis von 41,70 €, statt 52,09 € im Einzelkauf, zum Bestellen hier klicken …

Sommergrill-Paket B, ohne Grillkohle zum Aktionspreis von 35,20 €, statt 44,10 € im Einzelkauf, zum Bestellen hier klicken …

OlioBric, die umweltfreundlichste Grillkohle. Zu einem besonderen Blick auf die Grillbriketts möchten wir sie anregen, diese werden aus Olivenkernen, einem Abfallprodukt der Olivenölherstellung, gewonnen und verarbeitet. Wenig beachten wir i.d.R. woher die übliche Holzkohle zum Grillen kommt, so bleibt verborgen, dass 200.000 Tonnen davon aus dem Einschlag der Urwälder kommen, die wir aus Umweltgründen eigentlich erhalten möchten. Für OlioBric fällt kein einziger Baum, darüber hinaus haben Olivenkerne einen höheren Brennwert, glühen länger, verbrennen geruchsfrei und rauchen nicht (für mehr Informationen hier klicken).

Italienreisen mit Klaus Haase

20151012_155145

Für Italien-Reisen im Spätsommer nach Kalabrien und Sizilien sind für Kurzentschlossene noch einige Plätze frei. Bei allen Reisen werden unsere dortigen Oliviers, ihre Olivenhaine und ihre Olivenmühlen besucht. Interessenten wenden sich bitte direkt an den Reiseleiter Klaus Haase, hier klicken …

Das war die 4. Olivenöl Summerschool in Wilstedt

Wir könnten jetzt viel aus unserer Sicht sprechen, aber lassen hier lieber die Worte der Teilnehmer glänzen….

Für den Bericht in Bildern, klicken sie hier….

„Das Seminar hat sehr wertvolles Wissen über den Olivenbaum, die Anbaugebiete, die Olive selbst, die Olivenöl-Gewinnung und die Prüfung in einem Labor vermittelt.
Für mich als Konsument waren die Olivenöl-Verkostungen und die praktische Anwendung von Olivenöl in der Küche – vermittelt in einem Kochkurs – besonders interessant.
Länderspezifische und typische Olivensorten herauszuschmecken, war schon eine Herausforderung. Meine Geschmacksnerven stehen hier noch ganz am Anfang. Es bedarf der weiteren Schulung durch ständiges Probieren.
Eines habe ich erkannt: alle arteFakt Olivenöle garantieren aufgrund sorgfältiger und modernster Herstellungsverfahren aus frischen und gesunden Oliven eine zuverlässig hohe Qualität.
Mit angereichertem Wissen und einem guten Gefühl fahre ich nach Hause“

H. Niemann Teilnehmer der Weiterbildung

„Ich war neugierig, warum die Öle von arteFakt für mich bekömmlicher sind als andere Öle und hatte daher das Seminar gebucht.
Im Seminar konnte ich erfahren, dass der Olivenbauer mit seiner Arbeit Säure, fruchtigen Geschmack, Bitterkeit und Harmonie beeinflussen kann.
Es eröffnete sich eine interessante Welt für mich von der Geschichte, über die Zellbiologie, die Verkostung bis hin zum Kochen.
Das Vanilleeis mit Nr.: 9 schmeckte einfach köstlich.  Die Nachahmer waren sehr schnell dabei.
Vielen Dank für dieses interessante Seminar. Man merkte, dass Conrad und sein Team mit Leidenschaft dem Olivenöl verbunden sind.
Wir sehen uns zum Modul 2″

E. Hacke Teilnehmer der Weiterbildung

Herzlichen Dank an alle und bis bald in Wilstedt!

artefakt-Katalog 2016Unser Basiskatalog

Aus ökonomischen und ökologischen Gründen wird der Basis-Katalog wieder für drei Jahre gültig sein. Unterstützen Sie bitte diese Sparmaßnahme und heben ihn auf. Sollte er ihnen dennoch mal abhanden kommen oder Sie ihn an Freunde weitergeben wollen, senden wir Ihnen natürlich ein weiteres Exemplar zu. Sie können den Basiskatalog hier auch als PDF lesen.

Öffnungszeiten in Wilstedt

Vielleicht sind auch Sie mal in unserer Nähe, dann freuen wir uns über Ihren Besuch. In unserem kleinen Laden können Sie alle Olivenöle erwerben und sie aber auch vorher probieren und sich beraten lassen. Werktags ist der Laden von 8.30 – 16.30 Uhr geöffnet. Sollten Sie außerhalb dieser Zeiten vorbei kommen wollen, rufen Sie vorher an, wir können uns dann verabreden. Ein Besuch lohnt sich außer Montags und Dienstags doppelt ab 14.00 Uhr, dann hat auch unser Nachbar, das Wilsteder Milchkontor, geöffnet. Die Speiseeiskreationen von Ralf Meyer verleiten zu häufigem Wiederkommen,

Viel Spaß beim Lesen der neuen Informationen. Haben Sie Fragen dazu, beantworten wir sie gerne und freuen uns immer über Anregungen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Conrad Bölicke und das arteFakt-Team

 

Vorsicht – Verbraucherfalle

Vorsicht, VerbraucherfalleWer die Sendung zu den Olivenöltricksereien gestern versäumt hat, kann sie hier in der ARD-Mediathek aufrufen. Für mich war der spannendste Moment als der Redakteur in Brüssel Dr. Jens Schnaps von der Europäischen Kommission auf die Produktfälschungen ansprach und dieser dann in entwaffnender Offenheit zugab, dass die derzeitige Olivenöl-Gesetzgebung die Verbrauchertäuschungen hergibt. Ein Gesetz, das Fälschungen, Tricksereien, Täuschungen, letztlich den Betrug an den Verbrauchern seit nunmehr fast 50 Jahren als legales Unterfangen ermöglicht, halte ich weiterhin nicht für reformierbar. Die Olivenölverordnung muss weg, um Platz für einen völligen Neuansatz zu schaffen. Meine entsprechende Petition hat jetzt die Marke von 5.000 Unterstützungen überschritten, es werden aber durchaus noch mehr gebraucht, um genug Rückenwind für Veränderungen zu bekommen.

Wie getrickst wird, finden sie ausführlicher hier.