Olivenölkampagne 2016

weihnachten-16

Guten Tag liebe arteFakt-Freunde,

bald  ist schon wieder Weihnachten. Das Wetter lässt einen zwar noch nicht so recht in Stimmung kommen, doch in den Läden ist es überall schon zu sehen. Auch wir stimmen uns langsam auf Weihnachten ein und sie können wieder viele tolle kulinarische Geschenke für Familie, Freunde, Kollegen oder auch Ihre Mitarbeiter erwerben. Natürlich mit Liebe verpackt und sorgfältig ausgesucht. Kommen sie gerne vorbei oder melden sie sich bei uns. Wir beraten sie gern.

 

Eine Olivenkleinmühle für Dimitrios Sinanos

Es ist geschafft. Wenn Sie dies lesen, wird die supermoderne Olivenkleinmühle gerade von Italien nach Griechenland gefahren, wo Dimitrios in Klenia bereits alles für die Aufstellung vorbereitet hat. In den Auskünften 2017 werden wir ausführlich darüber berichten. Pünktlich zum Beginn der neuen Ernte wird sie einsatzbereit sein, und wir werden zur Premiere sein erstes selbst produziertes Olivenöl dann auch als Primario anbieten. Dafür gibt es in diesem Jahr kein Primario aus Apulien.eltern-mit-sohn-vincenzo-elia-lombardi

 

Ein Glückwunsch geht an die jungen Eltern Nunzia Titti Zagaria und Giuseppe Lombardi in Andria, wo fast pünktlich zu ihrem ersten Hochzeitstag, ihr Sohn Vincenzo Elia zur Welt kam.

 

 

 

Nur für kurze Zeit – limitierte Special Edition Nativer Olivenöle Extrael olivo-edition_Kanister

Picual – Andalusien

Ernte: Oktober/November 2015. Olivensorte: Picual, autochthon. Herkunft: Jaen, Andalusien/Spanien. Erzeuger: Oro Bailen. Sensorisches Panelergebnis: Fruchtig­keit 6,7. Bitterkeit 4,6. Schärfe 4,8. Harmonie 7,0.

Die weltweit angesehene Prüfer­gruppe des Flos Olei  bewertete es mit 98 von 100 Punkten als bestes Olivenöl aus der Picual. Ein kräftig aromatisches  Olivenöl, mit Noten von frisch geschnittenem Gras, Wildkräutern und Löwenzahn. Mit ausgeprägt pfeffriger Schärfe im Abgang und zurückhaltenden Bitternoten. Wir empfehlen es für würzige Salate (Rauke, Chicoree, Radiccio, etc.), ­mediterranes Schmorgemüse, Aubergine, Ratatouille und Kartoffeln. 0,5 Liter-Kanister 14,00 €.

Bio Carolea – Kalabrien

Ernte: Oktober/November 2015. Olivensorte: Carolea, autochthon. Herkunft: Vaccarizzo ­Albanese, Kalabrien/Italien. Erzeuger: Tenute Librandi. Sensorisches Panelergebnis: Fruchtigkeit 6,6. Bitterkeit 4,5. Schärfe 5,0. Harmonie 6,9. Die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) hat diesem Olivenöl die Goldmedaille verliehen, es erreichte in allen Prüfkategorien die höchste Bewertung. Ein fein-würziges Olivenöl mit Noten von geschnittenem Gras und grüner Mandel. Mit ausgeprägt pfeffriger Schärfe im ­Abgang und mittlerer Ausprägung herbbitterer Noten der Biophenole. Wir empfehlen es für würzige Salate (Rauke, Chicoree, Radiccio, etc.), Schmorgemüse, gebratenen Fisch, weißes Fleisch und Pasta. 1 Liter-Kanister 28,00 €.

 

artefakt-Katalog 2016Unser Basiskatalog

Aus ökonomischen und ökologischen Gründen wird der Basis-Katalog wieder für drei Jahre gültig sein. Unterstützen Sie bitte diese Sparmaßnahme und heben ihn auf. Sollte er ihnen dennoch mal abhanden kommen oder Sie ihn an Freunde weitergeben wollen, senden wir Ihnen natürlich ein weiteres Exemplar zu. Sie können den Basiskatalog hier auch als PDF lesen.

Öffnungszeiten in Wilstedt

Vielleicht sind auch Sie mal in unserer Nähe, dann freuen wir uns über Ihren Besuch. In unserem kleinen Laden können Sie alle Olivenöle erwerben und sie aber auch vorher probieren und sich beraten lassen. Werktags ist der Laden von 8.30 – 16.30 Uhr geöffnet. Sollten Sie außerhalb dieser Zeiten vorbei kommen wollen, rufen Sie vorher an, wir können uns dann verabreden.

Viel Spaß beim Lesen der neuen Informationen. Haben Sie Fragen dazu, beantworten wir sie gerne und freuen uns immer über Anregungen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Conrad Bölicke und das arteFakt-Team

 

Marktcheck deckt auf – Das Geschäft mit Olivenöl

schwindel

Halten Öle aus dem Supermarkt, was die Aufschrift verspricht?

Woran erkenne ich ein gutes Olivenöl?

Warum kann ein Olivenöl nicht nur 3,99€ kosten?

Was macht den Betrug möglich?

Ein SWR Reporter geht auf Spurensuche und zeigt, wie bei angeblich hochwertigen Olivenölen gepanscht wird und klärt dabei einige Fragen, die sich sicher schon viele von uns gestellt haben.

Interviewt werden unter anderem auch unsere langjährigen Partner Adriano und Andreas März aus der Toscana/ Italien, die für uns das tolle Olivenöl No. 9 produzieren sowie Josep Maria Mallafré aus Katalonien/ Spanien, Produzent der wunderbar nussigen No. 11.

Hier gehts zum Beitrag…

Schafft mit uns die EU Olivenöl-Verordnung ab! für mehr Infos und zum Unterzeichnen hier klicken…