Guten Tag, liebe arteFakt-Freunde,

ein frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr wünschen wir Ihnen, in dem sich viele Ihrer Ideen, Vorhaben und Wünsche realisieren mögen.

Für unsere Oliviers war der Jahresbeginn wenig erfreulich, mussten sie doch das Jahr mit einer der schwierigsten und verlustreichsten Ernten abschließen, an die sie sich erinnern können. Die Auswirkungen des Klimawandels mit ausgebliebenem Regen und dem Ausfall zweier Jahreszeiten machte in unseren Breiten den Landwirten schwer zu schaffen. In den mediterranen Regionen waren es umgekehrte Vorzeichen mit ähnlichen Folgen. Untypisch andauernde Frosttage im März zur Blütezeit der Olivenbäume, fortwährender Regen im Sommer und keine Abkühlung zum Herbst schädigten dort Pflanzen und Früchte. Mehr als fünfzig Prozent der üblichen Erntemenge konnte selten erreicht werden, und bei unseren apulischen Partnern gab es sogar überhaupt keine Oliven, die Mühlen blieben geschlossen. In den „Auskünften“ werden wir ausführlich darüber berichten.

Es wird ein Jahr werden, in dem sich die Vorteile und der Nutzen einer Erzeuger-Verbrauchergemeinschaft in einer solidarischen Landwirtschaft erneut zeigen können. Allein mit einem „OlioSoli“, mit dem wir vor einigen Jahren unsere griechischen Partner bei dem Totalausfall der Ernte unterstützen konnten, werden wir dieses Mal die schweren Verluste nicht überbrücken können. Die krisenhaften Ereignisse haben nunmehr nicht nur eine Region, sondern den gesamten mediterranen Raum erfasst und uns verdeutlicht, dass ein Klimawandel nicht bevorstehen könnte, sondern dass wir mitten in ihm sind. Unterstützungen müssen daher längerfristig und tiefergehend angelegt sein, um Hilfen sein zu können. Erste Vorschläge und Überlegungen werden sich in den „Auskünften“ dazu finden, über die wir uns dann gern mit Ihnen beraten möchten.

Mit dem uns eigenen Optimismus, im gemeinschaftlichen Wirken auch für kritische Situationen Lösungsansätze zu finden, starten wir ins neue Jahr, nehmen die Herausforderungen an und freuen uns auf viele Mut machende Begegnungen und Gespräche mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Conrad Bölicke und das arteFakt-Team

Olivenöl-Rückstellmengen werden jetzt aufgelöst

Einige der arteFakt-Freunde sind auch unternehmerisch tätig, mit einem kleinen Bioladen und bis hin zum ZEIT-Shop. Ihnen halten wir als Option Kontingente an ausgewählten Olivenölen vor. Die bis zum Jahresende nicht abgerufenen Mengen geben wir dann jeweils zum Beginn des Januars frei. Einige der bereits vergriffenen Olivenöle sind deshalb wieder verfügbar, wer davon noch etwas haben möchte, sollte sich schnell entscheiden, die Vorräte sind nur klein.

Wein-Aktion – Jahresvorbestellung

Ihre Lieblingsweine zu Vorzugspreisen jetzt mit einer Vorbestellung für die Olivenölkampagne 2019 reservieren

Mit unserem kleinen Weinsortiment verstehen wir uns nicht originär als Weinhändler. Ein Vollsortiment bieten wir daher nicht und können auch eine ganzjährige Verfügbarkeit der angebotenen Weine nicht garantieren. Nur einmal im Jahr, zusammen mit dem Transport der Olivenöle, lassen wir im „Huckepack“ ausgesuchte Weine aus der Nachbarschaft unserer Oliviers zu uns kommen. Sind sie vergriffen, müssen wir und Sie bis zum nächsten Jahr warten – oder nutzen jetzt die Wein-Aktion zur Bevorratung.

Bis zum 28. Februar mit reduzierten Preisen

Alle logistischen Kosteneinsparungen der Aktion mit sortenreinen Großpackungen geben wir direkt an Sie weiter. Die Aktion gilt daher nur für Bestellungen von 6 oder 12 Flaschen. Bis zum 28. Februar können die Weine zum Aktionspreis bestellt werden, und wir versenden sie dann bis Ende März – dann treffen die Olivenöle ein. Aus logistischen Gründen können wir den Weinkartons keine weiteren Produkte aus unserem Sortiment beilegen, solche Bestellungen bearbeiten wir dann gesondert und liefern sie auch sofort aus.

Zu den Weinen der Domäne Repanis – Nemea/Peloponnes …
Zu den Weinen von Gunther und Klaus Di Giovanna – Agrigent/Sizilien …
Zu den Weinen der Cooperative Capçanes – Montsant/Katalonien …

 

Kreieren Sie Ihren Wein doch mal selbst …
Weinseminar & Cuvée-Workshop in Ihrer Region

… mit Jürgen Wagner, dem Önologen der Cooperative Capçanes aus dem Montsant. Bisher veranstaltet Jürgen Wagner die „Weinwerkstatt“ nur im Weingut in Capçanes. Wir möchten ihn gern auch nach Deutschland holen und fragen Sie daher nach Ihrem Interesse.

Was würde Sie in dem “Wein-Cuvée-Workshop” erwarten?

Im Workshop würden Sie selbst Akteur werden. Jürgen führt in seine Arbeit als “Allround-Winzer” ein, vom Weinberg bis zur Vermarktung, vermittelt Grundwissen darüber und gibt Ihnen “Werkzeuge” dazu in die Hände, damit sie innerhalb von drei Stunden selbst zum Weinmacher oder zur Weinmacherin werden können. Natürlich verkosten Sie dabei auch Weine, u.a. vier rebsortenreine Grundweine, die Sie zu erschmecken, zu analysieren und zu hinterfragen lernen, um sie dann in Ihrem ganz persönlichen, eigenen Cuvée zu vereinen.

Bis zu 24 Interessierte können an der Werkstatt jeweils teilnehmen. Im aktiven Teil des Workshops werden die Cuvées in Kleingruppen entwickelt. Die Ergebnisse stellen sich die Gruppen dann gegenseitig vor. Und natürlich wird auch noch ein Gewinner-Cuvée ausgewählt und gekürt.

Der Workshop von drei Stunden schließt bestenfalls im Anschluss daran mit einem kleinen und geselligen Menü-Essen ab und findet daher in Räumlichkeiten mit gastronomischer Infrastruktur statt. Anmelden können sich zu den Workshops Einzelpersonen und Gruppen – es könnte auch ein spannendes Angebot zur Teambildung für Vereine oder Firmen sein.

Der Preis pro Teilnehmer/in wird 75,00 Euro betragen, exklusive eines variablen Menüpreises.

Wenn Sie möchten, dass auch in Ihrer Region ein derartiger Workshop angeboten wird, dann senden Sie uns eine E-Mail an: service@artefakt.eu. Wir veröffentlichen dann entsprechende Workshop-Angebote in den kommenden Newslettern.

 

artefakt-Katalog 2016Unser Basiskatalog

Aus ökonomischen und ökologischen Gründen wird der Basis-Katalog wieder für drei Jahre gültig sein. Unterstützen Sie bitte diese Sparmaßnahme und heben ihn auf. Sollte er ihnen dennoch mal abhanden kommen oder Sie ihn an Freunde weitergeben wollen, senden wir Ihnen natürlich ein weiteres Exemplar zu. Sie können den Basiskatalog hier auch als PDF lesen.

Als Liebhaber der alten Lesekultur, mit der sinnlichen Komponente des Blätterns von raschelndem Papier neben der inhaltlichen Herleitung, Ausführung und Absicherung von Argumenten, sind unsere Printmedien immer noch die wichtigste Informationsquelle über uns, unsere Arbeit, unser Zusammenwirken und über Aktuelles zum Start der Olivenölkampagne.  Wenn Sie neu bei arteFakt sind bestellen Sie sich dazu das Info-Starter-Set, vorab können Sie auch schon einen Blicke die Zeitung „Auskünfte“ hier als PDF werfen.

Öffnungszeiten in Wilstedt

Vielleicht sind auch Sie mal in unserer Nähe, dann freuen wir uns über Ihren Besuch. In unserem kleinen Laden können Sie alle Olivenöle erwerben und sie aber auch vorher probieren und sich beraten lassen. Montags bis freitags ist der Hofladen von 8.30 – 16.30 Uhr geöffnet. Sollten Sie außerhalb dieser Zeiten vorbei kommen wollen, rufen Sie vorher an, wir können uns dann verabreden.  27412 Wilstedt – Am Bogen 5, Tel.: 04283-981317

Marktcheck deckt auf – Das Geschäft mit Olivenöl

schwindel

Halten Öle aus dem Supermarkt, was die Aufschrift verspricht? – Woran erkenne ich ein gutes Olivenöl? – Warum kann ein Olivenöl nicht nur 3,99 € kosten? – Was macht den Betrug möglich?
Ein SWR Reporter geht auf Spurensuche und zeigt, wie bei angeblich hochwertigen Olivenölen gepanscht wird und klärt dabei einige Fragen, die sich sicher schon viele von uns gestellt haben.
Interviewt werden unter anderem auch unsere langjährigen Partner Adriano und Andreas März aus der Toscana/ Italien, die für uns das tolle Olivenöl No. 9 produzieren sowie Josep Maria Mallafré aus Katalonien/ Spanien, Produzent der wunderbar nussigen No. 11.

Hier geht’s zum Beitrag…