Geschenk-Ideen und Rabatt-Aktionen


Guten Tag liebe arteFakt-Freunde,

bei dem in diesen Tagen oft noch blauen Himmel und sonnigen Wetter erscheint die nahende Advents- und Weihnachtszeit vielen noch in weiter Ferne, unabhängig davon stehen die Kalenderdaten aber fest, weshalb wir mit unseren Angeboten für die Winter- und Weihnachtszeit nicht länger warten wollen.
Beachten Sie bitte die recht arbeitnehmerfreundliche Position der diesjährigen Weihnachtsfeiertage und die sich abzeichnende Überlastung der Paketdienstleister. Aus diesem Grund werden wir bereits am Dienstag, dem 18. Dezember, die letzte Aussendung vornehmen, damit die Sendungen noch pünktlich zum Fest ankommen.

Mit freundlichen Grüßen

Conrad Bölicke und das arteFakt-Team

Angebote zum Schenken

* Die Salzflocken sind geprüft und zertifiziert frei von Mikroplastik. Das Analyse-Zertifikat ist in unserem Internetshop bei den Salzflocken hinterlegt und einsehbar.

Weihnachts-Mengenrabatte für unsere Sets

Olivenöl No.2 – Sizilien der neuen Ernte schon verfügbar

Die außergewöhnlich starken Niederschläge in fast allen mediterranen Regionen bereits im Juni, Juli und August haben es dort den Landwirten ebenso schwer gemacht wie es umgekehrt durch das Ausbleiben des Regens für unsere Landwirte wurde. In Folge der mit dem Sommerregen entstehenden feuchttropischen Atmosphäre freuten sich Pilze, Viren und eine Vielfalt von Schadinsekten, insbesondere die Olivenfliege, deren Entfaltung selbst mit konventionellen Mitteln nur schwer entgegenzuwirken war. Für Bio-Erzeuger wie Gunther und Klaus Di Giovanna war es fast aussichtslos, auf eine gute Ernte zu hoffen. Ihnen stehen neben natürlichen Abwehrmitteln nur Pheromonfallen, Kupfer und Schwefel zur Verfügung, mit denen sich aber in dieser Extremsituation nur der Totalausfall abwenden ließ. Der völligen Schädigung der Oliven konnten Gunther und Klaus nur dadurch entgehen, dass sie bereits in der letzten Septemberwoche alle Oliven in einem sehr frühen Reifestadium ernteten, um damit die Entwicklung der Maden der Olivenfliegen zu stoppen. In diesem frühen Stadium ist der Olivenölgehalt jedoch noch sehr gering, so dass die Ausbeute nur ein Fünftel der üblichen Menge erreichte. Der Fliegenbefall führte zu diesem frühen Zeitpunkt bereits zu einer mittleren Fruchtreife, so dass der Geschmack des Olivenöls in diesem Jahr etwas runder und weniger spitz ist, und auch die pfeffrigen und herben Noten fallen dezenter aus.

Die geschilderte Situation ist sich nicht nur auf Sizilien eingetreten, so dass die Erzeuger und wir ein außerordentlich schwieriges Olivenöljahr vor uns haben werden. Im letzten Newsletter hatte ich das bereits angedeutet, und unsere Besuche und die Begleitung der Ernten und Produktionen bestätigen leider alle Befürchtungen. Es gibt nur wenige Regionen, die auf Grund geografischer Nischenbedingungen nicht die volle Wucht der Klimaextreme abbekommen haben. Erstmalig wird es zu einer Verknappung der Olivenölmengen auf dem europäischen Markt kommen, und das wird im Handel zu höheren Preisen führen. Nur gut ausgebildeten, eher kleineren Anbauern und Erzeugern, im besten Falle mit eigener Olivenmühle, wird es unter den diesjährigen natürlichen Bedingungen gelingen, auch gute Qualitäten zu erzeugen. Sehr gute Qualitäten werden rar bleiben, die klimatischen Bedingungen mit ihren Folgen wird es nicht überall ermöglichen, mit den Oliven eine Auslese zu erreichen. Auch unsere Partner stehen dabei vor der Herausforderung, für ihre geringen Mengen einen höheren Preis erlösen zu müssen, ohne dass sie damit ihre Verluste auch ausgleichen könnten. Die Olivenernte ist noch nicht abgeschlossen, das Wetter immer noch untypisch unbeständig. Deswegen liegt auch noch kein abschließendes Ergebnis vor, aber die Lage wird ernst bleiben. In ersten Gesprächen beraten wir über Ideen, Maßnahmen und Modelle, mit denen wir in der arteFakt Erzeuger-Verbraucher-Konzeption nicht nur kurzfristige solidarische Hilfen für die Ausfälle organisieren können, sondern auch nachhaltige Maßnahmen, die vorbeugend helfen könnten, sich dem Klimawandel besser anzupassen. Im neuen Jahr werden wir Ihnen dazu Vorschläge unterbreiten, die wir mit Ihnen erörtern möchten, um sie dann mit der Olivenölkampagne 2019 auf den Weg zu bringen.

Direkt vom Feld …

 

Wählen Sie selbst und stellen sich das Aroma-Set
nach Ihren Wünschen zusammen

Über die Jahre sind die Bedürfnisse der Individualisierung, insbesondere in der jungen Generation, größer geworden, und so erreichen uns gehäuft Anfragen, mit denen sich junge Kunden unsere Sets lieber selbst zusammenstellen wollen. Sicher liegt das auch an unserem heute sehr viel ausdifferenzierterem und größerem Angebot. Zudem ist der Kauf im Set immer etwas günstiger als die Einzelbesteuerungen. Die gewünschte Flexibilität stellt dabei zunächst neue Anforderungen an unsere Software und Logistik, und so möchten wir das jetzt zunächst mit einer Produktgruppe erproben.

Ab sofort können Sie sich Ihr Aroma-Set mit 4 x 0,25 Liter Kanistern nativ aromatisierter Olivenöle in unserem Internet-Shop selbst zusammenstellen, schauen Sie mal hinein, hier klicken

Das waren die GARTENdelikatESSEN 2018 in Wilstedt

Ein Dankeschön geht an alle Besucher und Besucherinnen für Ihr Interesse und ihre Unterstützung der Veranstaltung, und ein weiteres an die Wettergöttin, die uns an diesem Tag mit viel Sonnenschein bedacht hatte. Es ist immer viel Aufwand für nur einen Tag, daher atmen alle Beteiligten am frühen Morgen auf, wenn die positive Wetterprognose am Himmel sichtbar wird.

Hülsenfrüchte und Rezepte

Ein Highlight war die Schau der Hülsenfrüchte, u.a. mit 51 verschiedenen Bohnensorten, die von Reinhard Lühring aus Rauderfehn – Erhaltungszüchter und Mitglied von Dreschflegel – sachkundig begleitet wurde. Der Verein Genussland Bremen Niedersachsen hatte dazu kleine und einfache Zubereitungen mit Wildformen der Erbsen und ihren Mehlen zum Naschen bereitet. Auf vielfache Nachfrage finden Sie die Rezepte dazu, hier klicken …

Einer großen Aufmerksamkeit erfreuten sich die kleinen Kaffeeröster-Manufakturen, die in ihrem erstmaligen Gemeinschaftsauftritt die neue Bremer Kaffeekompetenz aufzeigten, viel verkosten ließen und geduldig alle Fragen beantworteten. Den neuen Trend „from nose to tail“ zu mehr Nachhaltigkeit, Regionalität und ganzheitlicher Verwertung in der gehobenen Restaurantküche zauberten in acht Küchenpagoden Köche aus Bremen und umzu auf den Teller. Die alten, vom Aussterben bedrohten Nutztierrassen konnten auch angeschaut werden und die anwesenden Erhaltungszüchter klärten dabei über ihre Bedeutung und über den Nutzen auf, der diesen Tieren in unserer heutigen Zeit zukommt.

Impressionen der GARTENdelikatESSEN, hier klicken …

 

 

Das war der Naschteller zum diesjährigen Herbst-Staudenmarkt im Botanischen Garten in Berlin mit unserem Beitrag alter Sorten von Hülsenfrüchten & Olivenölen

 

– Farfalle in sahniger Sauce mit Wilderbse Roveja und Olivenöl No.13 – Andalusien
– Blumenkohl-Rohkostsalat mit nativem Basilikum-Olivenöl
– Berglinse Lenticchie orientalisch mit nativem Lorbeer-Olivenöl
– Cicercchie (Platterbsen)-Püree mit Rapspesto und Olivenöl No.7 – Apulien
– Currypasten von cantina.berlin auf Basmatireis mit Kichererbsen
– Quark und Joghurt mit Früchtemüsli und nativem Wildfenchel-Olivenöl

Zu den Naschteller-Rezepten …

 

artefakt-Katalog 2016Unser Basiskatalog

Aus ökonomischen und ökologischen Gründen wird der Basis-Katalog wieder für drei Jahre gültig sein. Unterstützen Sie bitte diese Sparmaßnahme und heben ihn auf. Sollte er ihnen dennoch mal abhanden kommen oder Sie ihn an Freunde weitergeben wollen, senden wir Ihnen natürlich ein weiteres Exemplar zu. Sie können den Basiskatalog hier auch als PDF lesen.

Als Liebhaber der alten Lesekultur, mit der sinnlichen Komponente des Blätterns von raschelndem Papier neben der inhaltlichen Herleitung, Ausführung und Absicherung von Argumenten, sind unsere Printmedien immer noch die wichtigste Informationsquelle über uns, unsere Arbeit, unser Zusammenwirken und über Aktuelles zum Start der Olivenölkampagne.  Wenn Sie neu bei arteFakt sind bestellen Sie sich dazu das Info-Starter-Set, vorab können Sie auch schon einen Blicke die Zeitung „Auskünfte“ hier als PDF werfen.

Öffnungszeiten in Wilstedt

Vielleicht sind auch Sie mal in unserer Nähe, dann freuen wir uns über Ihren Besuch. In unserem kleinen Laden können Sie alle Olivenöle erwerben und sie aber auch vorher probieren und sich beraten lassen. Montags bis freitags ist der Hofladen von 8.30 – 16.30 Uhr geöffnet. Sollten Sie außerhalb dieser Zeiten vorbei kommen wollen, rufen Sie vorher an, wir können uns dann verabreden.  27412 Wilstedt – Am Bogen 5, Tel.: 04283-981317

 

Marktcheck deckt auf – Das Geschäft mit Olivenöl

schwindel

Halten Öle aus dem Supermarkt, was die Aufschrift verspricht? – Woran erkenne ich ein gutes Olivenöl? – Warum kann ein Olivenöl nicht nur 3,99 € kosten? – Was macht den Betrug möglich?
Ein SWR Reporter geht auf Spurensuche und zeigt, wie bei angeblich hochwertigen Olivenölen gepanscht wird und klärt dabei einige Fragen, die sich sicher schon viele von uns gestellt haben.
Interviewt werden unter anderem auch unsere langjährigen Partner Adriano und Andreas März aus der Toscana/ Italien, die für uns das tolle Olivenöl No. 9 produzieren sowie Josep Maria Mallafré aus Katalonien/ Spanien, Produzent der wunderbar nussigen No. 11.

Hier geht’s zum Beitrag…